Brandschutztechnische Gutachten und Analysen
 

Brandschutzmaßnahmen zur Schadensverringerung.

Brandschutztechnische Gutachten und Analysen.

Sicherheitssymbol: Wasserschlauch im Notfall.

Ausgehend von der Tatsache, dass sich Brände nicht gänzlich verhindern lassen und dass Personen oder Sachwerte mehr oder minder gefährdet sein können, schreibt der Gesetzgeber bestimmte Brandschutzmaßnahmen vor, die je nach Gebäudetyp unterschiedlich sind. 

Brandschutzmaßnahmen in Gebäuden sind aufgrund der hohen Anforderungen an die Baustoffe und die Qualität der Ausführung sehr kostenintensiv.

Die Wahrscheinlichkeit eines Brandes ist zu reduzieren und es sind Maßnahmen zu ergreifen, die einen Brand so gering halten, dass er keinen nennenswerten Schaden anrichtet.

Der Gesetzgeber kann Erleichterungen in Bezug auf brandschutztechnische Vorgaben schaffen, wenn nachgewiesen wird, dass „...Bedenken wegen des Brandschutzes nicht bestehen...“.

Oft ist aber gerade dieser Nachweis eine Streitfrage. Dies kann u.a. der Fall sein, wenn ein Bauteil von der zuständigen Behörde noch nicht für den Einbau geprüft worden ist (Musterprüfung/Einzelbauteilprüfung) oder wenn die rechnerisch erforderliche Feuerwiderstandsdauer für den Nachweis der ausreichenden Standsicherheit eines Gebäudes (unter den Bedingungen eines voll entwickelten Brandes; Nachweis der Sicherheitsanforderungen an den konstruktiven baulichen Brandschutz) nachgewiesen werden muss.

Zur Klärung dieses Konfliktes werden Brandschutztechnische Gutachten herangezogen. Sie weisen dann in ihren Inhalten das Erreichen oder das Nichterreichen des Brandschutzzieles mit dem gewählten Brandschutzkonzept nach.

In den Brandschutztechnischen Gutachten werden die zu untersuchenden Gebäude oder baulichen Anlagen eingehend untersucht. Gegenstand dieser Untersuchung ist der Bauzustand eines Gebäudes, die zum Errichten des Gebäudes verwandten Baustoffe und Materialien, die hieraus errichteten Bauteile sowie deren Anordnung im Gebäude. Ferner finden die Stoffe und Materialien Berücksichtigung, die in dem Gebäude vorzufinden sind, die dort lagern und aus denen sich meist die Art und die Nutzung des jeweiligen Gebäudes ergibt.

(siehe hierzu auch Brandlastermittlung)

Copyright © 2016 by F-Plan Verwaltung GmbH . Bielsteiner Straße 43 . 51674 Wiehl . 02262 710-0